Infothek

Leitfaden für ein erfolgreiches Grünlandmanagment

Die Wintermonate haben viele Grünlandnarben belastet. Jetzt heißt es im Frühjahr das Grünland wieder fit zu machen. Einen Leitfaden dazu finden Sie hier.

Maßnahmen zur Grünlandverbesserung

Grünlandnarben verschlechtern sich im Laufe der Zeit durch Einwirkungen der Umwelt und durch die landwirtschaftliche Bewirtschaftung.
Um die Qualität der Narbe zu erhalten, sind gezielte Maßnahmen zur Grünlandverbesserung durchzuführen. Bestimmte Pflegemaßnahmen wie Schleppen oder Striegeln, Walzen und Nachmähen gehören zum jährlichen Standardprogramm der Grünlandbewirtschaftung.
Eine ausführliche Übersicht der einzelnen Maßnahmen zur Grünlandverbesserung erhalten Sie hier

Grünlanddüngung

Ein optimaler Grundfutterertrag setzt hochwertige Pflanzenbestände voraus. Eine bedarfsgerechte, effiziente und standortangepasste Ernährung der Pflanzen erfordert folgende Informationen:
  • Nährstoffverfügbarkeit des Bodens


  • Nährstoffentzug des Erntegutes


  • Nährstoffrücklieferung über Wirtschaftsdünger

Alle Informationen zur Grünlanddüngung finden Sie hier

Herbizidmaßnahmen

Herbizidanwendungen unterstützen das Nutzungsregime auf dem Grünlandstandort, zusammen mit Düngungs-, Pflege-, und Nachsaatmaßnahmen lassen sich so qualitativ hohe Aufwuchsleistungen erzielen.
Die Herbizidmaßnahmen können noch im Herbst bzw. im zeitigen Frühjahr durchgeführt werden und beeinträchtigen so im Allgemeinen nicht die angestrebten Nutzungstermine.
Alle wichtigen Informationen erhalten Sie hier

Silierung

Optimales Anwelken, zügiges Befüllen, richtig Verdichten, perfekt Zudecken, das sind die wesentlichen Voraussetzungen für einen guten Siliererfolg.
Der Siliererfolg kann durch den Einsatz von Siliermitteln weiter verbessert und ein Fehlgärungsrisiko ausgeschlossen werden.
Alles zur richtigen Silierung erfahren Sie hier

Entscheidungshilfe für Nach- und Ansaatverfahren

In welcher Situation Sie welche Maßnahme ergreifen sollten finden Sie hier

Plantinum Flyer 2018

Alles zu den Plantinum Mischungen finden Sie kurz und knapp in unserem Flyer
zum Flyer